Allgäutour Tag 1 – Wie kommt ein Berliner in die Alpen?
Autor
 
ulinho
13*** Berlin
Download
Diese Funktion steht nur registrierten und eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Jetzt -> hier registrieren <- oder oben anmelden!
Tourdaten
Regionen
Allgäu, Oberstdorf, Riedbergpass, Sulzberg, Voralberg, Bregenzer Wald, Österreich
Land
Deutschland
Länge -
Tour-Beschreibung
Wir Berliner Biker haben es schon nicht leicht. Zwar gibt es im Umland der Hauptstadt erfreulich wenig Verkehr aber leider ist die Gegend auch platt wie ein Groschen. Kurven - das Salz in der Motorradfahrer Suppe – sind hier Mangelware.

Also, was tun? Auf Achse 300 lange Kilometer in den Harz oder in die fränkische Schweiz anreisen? Nein, den Blues wollte ich mir nicht antun. Zumal ich nur ein paar Tage Zeit hatte und einige Kumpels von mir auch gerade im Allgäu waren.

Allgäu, da musste ich hin und die Lösung für das Anfahrtsproblem war der gute alte Autozug der DB.
Abfahrt Abends von Berlin Wannsee, Ankunft Morgens in München d.h. Anreise über Nacht und dann direkt ab in die Berge. Das war ein guter Plan.

Mein Reisegerät sollte eine BMW F 800 GS werden. Warum? Na, so ein Zweizylinder ist meiner Speed Triple und mir neulich den ganzen Tag in den Westalpen vor der Nase ´rumgefahren und da dachte ich mir: „Wenn man diesen bajuwarischen Twin in den Kurven so fliegen lassen kann, dann will ich den unbedingt mal probefahren.“
Die 800er BMW im Allgäu zu testen - also auf heimischen Terrain - bot sich geradezu an. Ich ließ meine Speedy beim Freundlichen und bekam dafür ein oranges Kälbchen.

In München angekommen ging es ohne große Umwege direkt nach Oberstdorf. Meine Kollegen warteten nämlich schon mit juckenden Gashänden auf mich im Hotel Oberstdorf.
Nach einem schnellen „check in“ im Hotel machten wir uns auf den Weg zur ersten Aufwärmtour.
Sebastian, der Chef vom Hotel Oberstdorf, bot sich an den Tourguide zu machen. Sebastian fährt eine Moto Guzzi Stelvio und kennt die Gegend natürlich wie seine Westentasche. Klasse! Was besseres hätte uns nicht passieren können.

Von Oberstdorf fuhren wir zunächst über den Oberallgäuer Hausberg, den Riedbergpass. Kein Westalpenklopper aber mit 1.420 m immerhin der höchste befahrbare Gebirgspass Deutschlands. Und die F 800GS scheint ihn bereits zu kennen. Die Kurven fuhr sie wie auf Schienen.

Durchs Balderschwang Tal flogen wir in Formation ins Voralberg nach Österreich. Dann in Hittisau rechts und über kleine Straßen Richtung Sulzberg. Auf dem Parkplatz des Gasthofs Alpenblick am Sulzberg haben wir eine kleine Pause gemacht und die grandiose Fernsicht genossen.

Weiter ging es nach Scheidegg (D) und Weienried (A) zum Pfänder.
(Achtung! Die nur einige km lange Route von Scheidegg nach Weienried wird von Google Maps nicht erkannt und oben falsch dargestellt)
Der Pfänder ist ein 1.064 Meter hohe Berg im Begrenzer Wald. Wir waren nicht ganz oben, haben ihn nur gestreift aber die Aussicht auf den Bodensee war trotzdem einzigartig.

Markus – der alte Crosser – ebenfalls auf einer BMW F 800 GS unterwegs, beklagte sich, dass die BMW nicht wheelie-tauglich sei.
Wirklich? Auf dem Rückweg zu unserem Basiscamp, dem Hotel-Oberstdorf, entlang der Deutschen Alpenstraße konnte ich zum ersten mal das Vorderrad der BMW etwas lupfen. Das war zwar ein ganz schönes Gezerre, aber da ging doch noch was, oder? Eine Aufgabe für den nächsten Tag.

Nach einem „Anlegebier“ auf der Hotelterrasse haben wir uns frisch gemacht und anschließend das geniale Abendessen im Restaurant genossen. Wir saßen draußen, die Sonne schickte Ihre letzten Strahlen über die Berge und der Koch hatte einer meiner Lieblingsspeisen auf’s Buffet gezaubert:
Dim Sum!
Das sind in Bambuskörbchen gedämpfte Knödel mit Füllung. Die kommen allerdings nicht aus den bayerischen Alpen, sondern eher aus der chinesischen Tiefebene. Egal - wenn’s schmeckt!
Die Garnelenfüllung kam bei uns am besten an. Wir aßen soviel Dim Sum, dass wir mit den leeren Bambuskörbchen auf unserem Tisch eine stattliche Pagode stapeln konnten.
Fazit:
Ein genialer Abend nach einem aufregendem Motorradtag.

(So geht's weiter... -> Tag 2)

---------------------------------------

Empfohlene Links zur Allgäu Tour

Bequeme Anreise nach München. Mit dem Autozug der Deutschen Bahn:
www.dbautozug.de

Unser 4* Hotel in Oberstdorf:
www.hotel-oberstdorf.de/

Explorer, das Design-Budgethotel für Entdecker in Fischen
www.explorer-hotel.de/

Alle Infos zur BMW F 800 GS:
www.bmw-motorrad.de/de/de/bikes/endurobikes/f800gs/f800gs_main.html

Die deutsche Alpenstraße
www.deutsche-alpenstrasse.de/
Bilder

Booking.com

Biker-Treff bei Facebook Biker-Treff bei Twitter Link zu uns Momics - Die Biker Comics Sitemap