Sechs Männer im Wilden Westen
Autor
 
Q-Treiber
42929 Wermelskirchen
Download
Diese Funktion steht nur registrierten und eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Jetzt -> hier registrieren <- oder oben anmelden!
Tourdaten
Regionen
Thüringen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen
Land
Deutschland
Länge -
Tour-Beschreibung
Es waren einmal sechs Männer, die planten eine Tour in den Wilden Westen. Zurück ins 19. Jahrhundert, in die Zeit der Pioniere, der Goldwäscher und der Gesetzlosen. Da die Zeitmaschine mit Nuklearantrieb aus dem Film (T)Raumschiff Surprise nicht greifbar war, mussten sechs Maschinen auf zwei Rädern mit Antrieb durch gemeine Verbrennungsmotoren herhalten. Und so wurde die Planung in die Tat umgesetzt – auf in den Wilden Westen nach Pullman City, allerdings ohne eine Zeitreise in die Vergangenheit.

Ausgangs- und Endpunkt war der Treff Eddy’s Biker Grill beim Honda Händler Fuchs in Uslar. Gut gestärkt ging’s dann los über einen bunten Mix von Land-, Kreis- und Bundesstraßen in Richtung Osten. In Bad Lauterberg, dem Tor zum Harz, nahmen wir entlang des Oderstausees Kurs auf Braunlage. Wir überquerten die Grenze von Niedersachsen nach Sachsen-Anhalt und nun war es nicht mehr weit bis Pullman City und dem Wilden Westen. Nach 110 km und zwei Stunden Fahrzeit parkten wir unsere Stahlrösser direkt vor der Biker Ranch (Waypoint 14) am Eingang zu dem 100.000 qm großen Areal.

Was nun so alles abging, ließ uns den Alltag und die Gegenwart vergessen. Auf der Main Street von Pullman City trieben sich allerlei Zeitgenossen und illustre Gestalten (Bild 6) herum, den Colt immer locker in der Hüfte und allzeit bereit. Über allem wachte das Auge des Gesetzes in Form des City Marshals (Bild 8). Mehr zu Pullman City und was dem Besucher hier geboten wird auf der Homepage der Westernstadt.

Das nächste Zwischenziel auf unserer Tour war die mittelalterlich anmutende Kleinstadt Stolberg mit prachtvoll restaurierten Fachwerkhäusern und vielen schmalen Gassen. Echt sehenswert (Waypoint 18, Bilder 23-27).

Ein weiteres Highlight, der Abstecher zum Kyffhäuser Denkmal (Waypoint 21), durfte auf dieser Tour natürlich nicht fehlen. Allein die Anfahrt über die ehemalige Bergrennstrecke mit ihren 36 Kurven von Kelbra bis zur Abzweigung Richtung Denkmal ist eine Klasse für sich. Über Sondershausen, Duderstadt und Göttingen erreichten wir wieder den Ausgangspunkt unserer Rundtour.
Bilder

Booking.com

Biker-Treff bei Facebook Biker-Treff bei Twitter Link zu uns Momics - Die Biker Comics Sitemap