Drei-Zinnen-Tour
Autor
 
Q-Treiber
42929 Wermelskirchen
Download
Diese Funktion steht nur registrierten und eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Jetzt -> hier registrieren <- oder oben anmelden!
Tourdaten
Regionen
Dolomiten, Trentino-Alto Adige, Venetien
Land
Italien
Länge -
Tour-Beschreibung
Start- und Zielpunkt ist das kleine Bergdorf Steinegg östlich von Bozen. Über San Valentino in Campo führt die Route zunächst ins Eggental und im weiteren Verlauf über den Passo Costalunga, vorbei am malerischen Lago di Carezza (Waypoint 7), nach Vigo di Fassa. Entlang des Avisio fahren wir durch das Fassatal, steuern Canazei an und dann geht’s links ab auf die Straße zum Passo Pordoi. Kurven bis zum Abwinken und beeindruckende Ausblicke auf das Sella Massiv. Auf der Passhöhe (Waypoint 15) ist eine Pause obligatorisch und wer Luft im Fahrplan hat sollte mit der Seilbahn auf den Sass Pordoi fahren.

Über die Ostrampe mit ihren 28 Kehren fliegen wir talwärts und erreichen Arabba. Durch das Valle di Fodom (Buchensteintal) verläuft die Tour weiter über die SR48 bis Andraz und zur Abzweigung nach Colle Santa Lucia. Nun folgt einer der schönsten Passstraßen in den Dolomiten, der Passo di Giau (Waypoint 25). 55 Kehren, sauber gezogen und teilweise im Außenradius leicht erhöht bieten Fahrspaß pur. Am Scheitelpunkt eröffnet sich uns eine fantastische Rundumsicht auf eine hochalpine Landschaft.

Durch Cortina d’Ampezzo fahren wir weiter Richtung Nordosten, überqueren den Passo Tre Croci (1.809 m), landen am Lago di Misurina und damit an der Talstation der Drei-Zinnen-Panoramastraße hoch zur Rifugio Auronzo. Pro Mann und Maschine löhnen wir 11 € Maut (Stand 2012) und dann geht’s zügig auf der gut ausgebauten kurvenreichen Straße auf 2.320 m Höhe. Oben angekommen zeigt sich die Bergwelt von ihrer schönsten Seite. Rundherum 3.000er, zackig, blanker Fels, teilweise noch schneebedeckt (Ende Mai). Berge zum Greifen nah: Tre Cime di Lavaredo, Monte Cristallo, Conturines, Cima Sorapis, Monte Tudaio und Cima d’Auronzo um nur einige zu nennen. Spektakulär auch der Blick ins Tal nach Auronzo di Cadore (Bild 23) mit einer Höhendifferenz von ca. 1.450 m.

Anschließend wenden wir und rollen die Drei-Zinnen-Panoramastraße wieder bergab. Durch das Höhlensteintal (Val di Landro), vorbei am Lago di Dobbiaco und durch das Pustertal (Val Pusteria) verläuft die Route in Richtung Bruneck. Hier verlassen wir die Hauptstraße, biegen in das landschaftlich sehr schöne Gadertal (Val Badia) ab und erreichen nach ca. 32 km Corvara und damit den Einstieg zum Passo Gardena (Waypoint 51). Über Wolkenstein, St. Ulrich, Kastelruth und die berühmt-berüchtigten 15 Kehren von Blumau hoch nach Steinegg landen wir wieder am Ausgangspunkt unserer Rundtour.
Bilder

Booking.com

Biker-Treff bei Facebook Biker-Treff bei Twitter Link zu uns Momics - Die Biker Comics Sitemap