Sieben Pässe und eine Sacher Torte
Autor
 
Q-Treiber
42929 Wermelskirchen
Download
Diese Funktion steht nur registrierten und eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Jetzt -> hier registrieren <- oder oben anmelden!
Tourdaten
Regionen
Dolomiten, Südtirol, Venetien, Trentino
Land
Italien
Länge -
Tour-Beschreibung
Wir starten in südlicher Richtung und nehmen zur Einstimmung einen locker und leicht zu fahrenden Pass unter die Räder, den Passo di Lavazè von Ponte Nova nach Varena im Val di Fiemme. Entlang des Torrente Avisio rollen wir über Predazzo nach Moena im Val di Fassa, halten uns rechts und schon befinden wir uns auf der Westrampe hoch zum Passo di San Pellegrino. Auf der Passhöhe zeigt der Tageskilometerzähler „67“, Zeit für eine Pause, Beine vertreten und die himmlische Ruhe genießen. „Nix los“ hier oben, nur in der kalten Jahreszeit geht die Post richtig ab und dann wird man von Wintersportlern erschlagen.

Kurz nach dem Scheitelpunkt überqueren wir die Grenze vom Trentino nach Venetien, erreichen Falcade, folgen dem Flusslauf des Biois und des Cordevole und landen am Lago di Alleghe. Es folgt nun eine landschaftlich sehr schöne Strecke bevor wir in Andraz auf die SR 48 abbiegen und damit die Südrampe des Passo di Falzárego in Angriff nehmen. Kurz vor der Passhöhe ist höchste Aufmerksamkeit angesagt: Ein unbeleuchteter schmaler Kehrentunnel (Foto 10) und nasser Asphalt! Noch drei Tornanti und wir sind auf der Passhöhe angekommen. Bei entsprechender Wetterlage ist auf dem Falzárego immer Hochbetrieb. Jede Menge Biker, Wanderer und sonstige Touristen bevölkern den Scheitel, belagern das Lokal und die Seilbahnstation auf den Kleinen Lagazuoi.

Unmittelbar nach dem Falzárego führt die Route über den Passo di Valparola hinab nach San Cassiano und ins Val Badia. In La Villa halten wir uns links und steuern durch das Gadertal Corvara an. In Corvara gabelt sich die Straße, einerseits nach rechts über den Passo Gardena und den Passo Sella nach Canazei, und andererseits nach links über den Passo Campolongo und den Passo Pordoi nach Canazei. Wir entscheiden uns für die zweite Variante und fahren über den Passo di Campolongo nach Arabba und im weiteren Verlauf über den kurvenreichen Passo Pordoi nach Canazei.

Jetzt kommt die besagte Sacher Torte ins Spiel. In Canazei legen wir eine Pause im Café Antermont ein (Waypoint 56). Ein spezieller gebührenfreier Motorradparkplatz befindet sich direkt neben dem Café (Bild 21). Die Sacher Torte (Bild 22) ist ein Gedicht und es bleibt nicht bei nur einem Stück …

Schweren Herzens trennen wir uns von dem Rest der Torte in der Glasvitrine und steigen wieder auf unsere Bikes. Noch durch das Fassatal und dann geht’s über den Passo di Costalunga zurück zu unserem Ausgangspunkt, nicht ohne am Lago di Carezza (Bild 26) noch einen kleinen Zwischenstopp einzulegen.
Bilder

Booking.com

Biker-Treff bei Facebook Biker-Treff bei Twitter Link zu uns Momics - Die Biker Comics Sitemap