Eine Tour durchs schöne Niedersachsen
Autor
 
Download
Diese Funktion steht nur registrierten und eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
Jetzt -> hier registrieren <- oder oben anmelden!
Tourdaten
Regionen
ROW,STD,HH,WL | Niedersachsen
Land
Deutschland
Länge -
Tour-Beschreibung
Eine Tagestour durch schönste Bundesland - Niedersachsen!
Startpunkt und Endpunkt der Tour ist mein im Landkreis Rotenburg/Wümme gelegener Heimatort Wilstedt.
Die ersten Kilometer der Tour sind zwar noch recht unspektakulär, führen aber durch eine sehr schöne Landschaft.
Über die K113 erreicht man nach wenigen Minuten den Nachbarort Tarmstedt. Hier findet seit 1949 die Tarmstedter Ausstellung statt. Die größte regionale Ausstellung rund um die Landwirtschaft.
Weiter gehts über Hepstedt, Breddorf und Rhade. Allesamt verschlafene Dörfer.
Von Godenstedt aus fährt man nun eine wenig befahrene Straße, vorbei an Wälder, Wiesen und der Kaserne Seedorf. Hier war von 1963-2006 eine Niederländische Garnison stationiert. Seit Oktober 2006 ist dort die Luftlandebrigade 31 der Bundeswehr stationiert.
Nach dem man nun Selsingen hinter sich gelassen hat folgt man der K108, die nach Sadersdorf und Kutenholz führt.
Nach einigen Minuten erreicht man nun Fredenbeck. Der Ort ist eher den Handballfans unter uns bekannt. Der VFL Fredenbeck spielte zeitweise in der Ersten Handball-Liga.
Der erste Lohnenswerte Halt ist die gut 800 Jahre alte Deinster Mühle. Ein schön am See gelegenes Hotel mit Resturant.
Nun sind es nur noch wenige Kilometer bis man die Hansestadt Stade erreicht. Hier ist ein kleiner Abstecher in die wunderschöne Altstadt mit den vielen Fachwerkhäusern lohnenswert. Einer der schönsten Plätze ist sicher der Fischmarkt am Alten Hansehafen mit dem Holztretkran.
Nun gehts heraus aus Stade und hinein ins Alte Land. Vorbei an den vielen Obstbäumen. Wobei etwas mehr als dreiviertel der Bäume Apfelbäume sind. Der Rest sind Kirsch-, Birnen- und Pflaumenbäume.
Beim Lühe Anleger ist natürlich der nächste Stop angesagt. Bei einem Eis und einem Getränk kann man hier den Treiben auf der Elbe zusehen oder mit anderen Bikern "Benzin Reden".
Von hier aus geht es nun weiter Richtung Hamburg. Nach kurzer Zeit ist von den Obstbäumen nicht mehr allzuviel zusehen. Stattdessen sieht man Rollfelder und riesige Flugzeuge. Es wird klar, man ist in HH-Finkenwerder angekommen. Einige Minuten fährt man nun vorbei an dem riesigen Gelände von Airbus. Mehr als 11.000 Leute sind hier beschäftigt. Wer Lust hat kann hier eine Werksbesichtigung machen.
Weiter gehts dann Richtung Nincop. Man durchfährt Francop und Vierzigstücken. Die Straße ist hier schon kurviger und ist Wundervoll eingerahmt vom Deich und den Obstbäumen.
Fährt man nun weiter nach Rübke erwarten einen zwei Kilometer Kurven und Natur pur.
Ehe man sich versieht ist man auch schon in Neu Wulmstorf angekommen, von wo aus es wieder nach Hamburg geht. In HH-Hausbruch biegt man nun rechts nach Ehestorf ab. Man durchfährt den Naturpark Harburger Berge und landet schließlich in Leversen. Die Harburger Berge sind Endmoränen (Wallartige Aufschüttungen), entstanden in der Saaleeiszeit. Sie sind bis zu 155 Meter hoch. Hier ist unter anderem auch der Wildpark Schwarze Berge beheimatet.
Das letzte kleine "Highlight" der Tour ist die Strecke von Moisburg nach Hollenstedt über Appelbeck. Die schmale Straße führt vorbei an weiten Wiesen und Feldern und an einem ruhig gelegenen See. Danach folgt noch ein kleines Stück durch den Wald.
Die Strecke von Hollenstedt nach Sittensen ist zwar nicht mehr ganz so kurvig, führt aber durch eine schöne Landschaft. Das gleiche gillt auch für das letzte Stück nach Wilstedt.
Bilder

Booking.com

Biker-Treff bei Facebook Biker-Treff bei Twitter Link zu uns Momics - Die Biker Comics Sitemap